Startseite

Tristan und Isolde

Wissen sollt' ihr eins jedoch.
Der Mann stand seinem Kleide noch
Beßer als das Kleid dem Mann,
Das seine Zier von ihm gewann.

Drob gürtet Marke ihm mit Beben
Das Schwert, des Helden Herz und Leben.

Dann kam der Helm kristallenklar,
Darauf ein Pfeil zu schauen war,
Amors, der Liebe ahnungsvolles Zeichen,
Den setzt ihm Marke klagend auf:
»Ach Neffe, daß ich jemals dich gesehn!
Wird mir an dir ein Leids geschehn,
So will ich nicht mehr kennen,
Was Menschen Freude nennen. «